Direkt zum Inhalt

Echolyst Impact Echo System – eine technologische Innovation des SVTI

Vielleicht wie keines der Jahre zuvor stand 2020 ganz im Zeichen der Innovation. Die Weiterentwicklung des Echolyst Impact Echo System sticht dabei besonders hervor. Aber auch in anderen Bereichen bewies der SVTI seine Innovationsfähigkeit.

Zu den Innovations-Höhepunkten des vergangenen Jahres gehört die Weiterentwicklung des Echolyst Impact Echo Systems. Das System wird für die zerstörungsfreie Prüfung (ZfP) der unterschiedlichsten Betonstrukturen eingesetzt. Das Echolyst System besteht aus einem manuell oder automatisiert betriebenen Impact-Echo-Scanmodul, das bei einer hohen Positionierungsgenauigkeit und einem konstanten Anpressdruck für hochpräzise Messergebnisse bei einer hohen Messgeschwindigkeit sorgt. 

Automatische Messung mit KI

Bildgebende Datenauswertungsverfahren sowie der Einsatz von künstlicher Intelligenz und Machine Learning machen das Echolyst System zu einem unverzichtbaren Partner bei der zerstörungsfreien Prüfung von Betonstrukturen. Insbesondere die verwendete Software und die Art, wie der SVTI künstliche Intelligenz bei der zerstörungsfreien Prüfung verwendet, haben zuletzt auch international für Aufmerksamkeit gesorgt. Von der Echolyst Software, dem Herzstück des Systems und einer Eigenentwicklung des SVTI, konnten bereits mehrere Lizenzen verkauft werden.

Fortschreitende Digitalisierung

Neben technologischen Innovationen, wie dem Echolyst System, ist innerhalb des SVTI auch die Digitalisierung des Unternehmens weiter vorangeschritten. Gerade bei der digitalen Kommunikation und Kollaboration sowie bei der Digitalisierung von Arbeitsschritten konnten spürbare Fortschritte verzeichnet werden. Die Digitalisierungsbemühungen werden auch in den kommenden Jahren weiterverfolgt.